Sie sind hier:

aus der Bauphysik

Schallschutz

Wärmeschutz

Luftdichtheit

Feuchteschutz

Brandschutz

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum

Wärmebrücken


Bei Wärmebrücken handelt es sich um räumlich begrenzte Stellen in der Baukonstruktion,
die im Vergleich zur übrigen Bauteilfläche eine deutlich höhere Wärmestromdichte aufweisen.

Es wird zwischen geometrischen und konstruktiven Wärmebrücken unterschieden.

Bei geometrischen Wärmebrücken ergeben sich höhere Wärmeverluste, weil die abgebende Fläche ( Außenoberfläche )
größer ist als die Wärmezuführende Innenoberfläche.

Bei konstruktiven Wärmebrücken kommt es durch Einschlüsse oder Einbindungen von Baustoffen mit einer vergleichsweise hohen Wärmeleitfähigkeit ( Stahl, Stahlbeton ) in Flächen mit einer geringen Wärmeleitfähigkeit ( Hochlochziegel,Wärmedämmung )
im Einschlussbereich zu erhöhter Wärmeverluste und damit zu einer verstärkten Auskühlung der inneren Bauteiloberfläche.

Beispiel für typische Wärmebrücken sind Fensteranschlüsse ( Laibungen, Fensterstürze, Brüstungen ), Durchdringungen
von Dämmebenen z.B Stahlträger, durchlaufende Stützen, Attiken, auskragende Bauteile ( Balkonplatten und Vordächer )
Dachsparren sowie alle Stellen, an denen eine Wärmedämmung unterbrochen oder in geringerer Dicke ausgeführt ist.

Durch die erhöhte Wärmestromdichte besteht die Gefahr, dass sich niedrige Oberflächentemperaturen auf der Bauteil-
innenseite einstellen, wodurch auch die Gefahr der Tauwasserbildung und der Schimmelpilzbildung steigt.

Wärmebrücken


Einblick in die Problematik der Wärmebrücken

In unseren Hochbauten sind fast immer irgendwo Wärmebrücken vorhanden.

Der erhöhte Wärmefluß im Wärmebrückenbereich hat zahlreiche nachteilige Auswirkungen.
Stellenweise herrscht Unsicherheit, wie man die bekannten Schwachstellen dämmen soll und welche Auswirkungen
die Dämmung hat.

Nachteilige Auswirkungen von Wärmebrücken

erhöhter Wärmeverlust
verringerte innere Oberflächentemperatur
Tauwasserausfall
erhöhte Staubablagerung
Schimmelpilzbefall
Mietminderung
Heizkostenerhöhung
Bauwertminderung