Sie sind hier:

Zimmerei

Altbausanierung

Schallschutz im Altbau

Energieberatung

Asbestsanierung

Wartung

Photovoltaik

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum

Photovoltaik
ist die emissionsfreie direkte Umwandlung von Sonnenlicht in elektrische Energie.





Ein Ausführlicher Beitrag folgt in kürze.

Beitrag folgt.

Beitrag folgt.

Beitrag folgt

Die häufigsten Fehler bei der Montage der Solarhalter bestehen darin, daß der Ziegel ausgeschnitten oder gar mit dem Hammer bearbeitet wird. [ Bild Nr.1 ]

Dabei werden die Stützrippen oder die Verfalzungen zerstört. Die eigentlich verhindern sollten dass der Wind das Wasser unter den Ziegel treibt.

- Stützrippen sorgen für eine bessere Statik des Ziegels und der Ableitung von anfallenden Kondensatbildung.
- Verfalzung verhindert das eindringen von Wasser bei Winddruck.

Eine Anlage mit ca. 5,0 kWp erfordert ungefähr 80 Solarhalter die in der Dachfläche montiert werden. Bei 80 Solarhaltern werden insgesamt 160 Ziegel [ Ziegel unter und über dem Solarhalter ] in der Dachfläche mit der Flex oder dem Hammer bearbeitet.

Wenn nun der Solarhalter mit Schrauben montiert wird, entsteht eine Druckbelastung auf den darunter liegenden Ziegel [ Bild Nr.2 ], was bei betreten des Ziegels oder der Schiene zu einen Bruch oder schlimmer einen Haarriss führt [ Bild Nr.3 ], der unbemerkt in der Dachfläche verbleibt.

Die Feuchtigkeit kriecht in den Haarriss und bei Frost dehnt sich das darin enthaltene Wasser aus und sprengt den Ziegel regelrecht.

Jetzt kann Wasser ungehindert in die Konstruktion der Dachfläche eindringen, da der gebrochene Dachziegel unter den Solar- Modulen nicht mehr entdeckt wird, Feuteschäden sind die Folge.
Um einen Schaden durch Wasser zu beseitigen muss erst die Ursache behoben werden, folglich muss die Anlage demontiert,
der beschädigte Dachbereich saniert und Solar- Formziegel eingebaut werden.

Erst jetzt kann die Anlage wieder montiert und in Betrieb genommen werden.
Die Kosten um den Schaden zu beheben und der Ertragsausfall sind enorm.

Um solche Kosten auszuschließen, sollten Sie im Vorfeld Formziegel des jeweiligen Herstellers verbauen lassen.
Die Kosten in der Anschaffung sind nur ein Bruchteil der Folgeschäden.



Eine Photovoltaikanlage liefert 20 Jahre oder länger Strom, bedenken Sie auch dass die Dachhaut [ Ziegel ] diese Zeit überdauern.