Sie sind hier:

Zimmerei

Altbausanierung

Schallschutz im Altbau

Energieberatung

Asbestsanierung

Wartung

Photovoltaik

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum

Dachdeckungen und Dachabdichtungen sollten in gewissen Zeitabständen überprüft werden.
Kontrollen sind zur regelmäßigen Überprüfung der Dachflächen erforderlich um Folgeschäden, wie z.B. die Durchfeuchtung der Dämmstoffe infolge von Leckagen. Je früher man Schäden entdeckt, um so geringer ist der erforderliche Aufwand für die Beseitigung.
Besonders nach Unwettern sollte das Dach kontrolliert werden. Z. B. treten Versicherungen regelmäßig erst ab einer Windstärke 8 für Sturmschäden auf. Unterhalb dieser Grenze können aber auch schon Schäden durch starke Winde entstehen. Sollten Veränderungen am Dach durch eine Betrachtung festgestellt werden oder Zweifel daran bestehen, dann sollte der Rat eines Fachmanns eingeholt werden.
Das Dach ist Bestandteil der Gebäudeaußenhülle und unterliegt ständig Umwelteinflüssen. Demzufolge können Schäden am Dach schneller auftreten, als bei geschützten Bauteilen.

Wartungsvertrag

Es empfiehlt sich der Abschluss eines Wartungsvertrages mit einer Fachfirma. Am besten mit der Firma, die das Dach gedeckt oder abgedichtet bzw. neu wieder hergestellt oder Instand gesetzt hat. Dies wäre von Vorteil vor allem im Zeitraum der Verjährungsfrist für Mängelansprüche (5 Jahre nach BGB oder einer Frist nach Vereinbarung).

Eine regelmäßige Wartung und Pflege des Daches kann auch Streitigkeiten bei eventuellen Verjährungsansprüchen vermeiden.

Eine Inspektion hat eine sach- und fachgerechte Überprüfung der vertraglich festgelegten Bauteilfläche z. B. nur das Steildach des Hauptgebäudes ohne des Flachdaches, des Anbaus oder beides zusammen, je nach Bedürfniss/Situation. Dabei wird der Ist-Zustand insbesondere die Funktionstauglichkeit festgestellt. Dies bezieht sich auf die freiliegenden bzw. freizugänglichen Dachbestandteile und auf sichtbare Veränderungen durch äußere Einwirkungen.

Die Wartung dagegen beinhaltet die Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit von Systemteilen, Einbauteilen und Elementen, wie z.B. Dachentwässerungen, Lüftungen, Dachdurchdringungen, Abdeckungen, Einfassungen, Anschlüsse an aufgehende Bauteile (Schornstein, Attika.). Die Wartung schließt die Beseitigung von Schmutzablagerungen, Laub, Grünbewuchs, Moos u. ä. die die Funktionen beeinträchtigen mit ein.